Korbball Herren: Schweizer Cup 1/16-Final

Nachdem der TV Hausen für die erste Runde in den Thurgau fahren musste, ging es nun in die andere Richtung: Der TVH war am Freitagabend zu Gast in Büsserach im Kanton Solothurn.

Nach der langen Hinfahrt bereitete man sich mental und physisch auf das bevorstehende Spiel vor. Die Hausemer waren dadurch beim Spielbeginn topfokussiert und bereit. So konnte der TV Hausen bereits in den ersten Minuten mit 7:0 in Führung gehen. Büsserach 2, das wohl ein U20-Team war, hatte zu Beginn keine Chance gegen die effizienten und zugleich defensiv starken Hausemer. Gegen das Ende der ersten Halbzeit wurde das Spiel etwas ausgeglichener und so konnten auch die Gegner einige Körbe erzielen. Das Pausenresultat lautete dadurch 11:3 zugunsten von Hausen. Die zweite Halbzeit begann etwa so wie die Erste aufgehört hat: es war ein ausgeglichenes Spiel. Durch die etwas mangelnde Erfahrung der Gegner machten diese aber einige Eigenfehler, die Hausen zu weiteren Körben nutzte. Die Büsseracher konnten aber auch einige Male ihre Klasse zeigen, als sie die Hausemer Verteidigung mit ihren Spielzügen schwindlig spielten. Allerdings konnten sie die oft guten Chancen nicht in Körbe ummünzen. Der TV Hausen konnte gegen Ende des Spiels nochmals einige Körbe erzielen, da man sich aus der Nationalliga solche langen Spiele gewöhnt ist. Das Endresultat fiel zum Schluss mit 22:6 relativ klar aus. Überblickend kann man sagen, dass sicher die starke Effizienz des TVH den Unterschied ausgemacht hat, ohne diese hätte sicher nicht so ein klarer Sieg resultiert. Nach diesem Sieg hofft man nun darauf, dass der Achtelfinal in der heimischen Turnhalle stattfindet und für einmal die Gegner eine lange Reise auf sich nehmen müssen.

Es spielten: Sven, Nick, Marco, Lennard, Cedric, Silvan, Manuel

Coach: Ivo

Manuel Frank