900x350_Skiweekend2015.jpg900x350_neuestenue.jpg900x350_jugileiter.jpg900x350_Sportplatz_neu.jpg900x350_damenriegenreise2013.jpg900x350_Skiweekend_2014-2.jpg900x350_Skiweekend_2014.jpg900x350_gruppenbild_juspo2014.jpg900x350_TF_Oberburg.jpg900x350_Turnfahrt2013.jpgleiterlager900x350.jpg900x350_Jugileiter1.jpg900x350_Korbballteam_neue_Tenue.jpg900x350_Chlausrangturnen2014.jpg900x350_JUSPO2015.jpg900x350_Sportplatz.jpg900x350_etf2013_tea.jpg900x350_etf2013.jpg900x350_Jugileiter2.jpg900x350_Chraenzli_2012.jpg

KB Damen 4. und 5. Runde

Sommermeisterschaft Damen NLB

KB Damen NLB

4. Runde in Zihlschlacht TG
Mit 7 Punkten aus der Vorrunde, und auf dem 7. Zwischenrang klassiert, starteten wir am 13. August 2017 in die Rückrunde der Nationalliga B. Im ersten Spiel gegen Unterkulm gerieten wir wie in der Vorrunde etwas in Rückstand. Dank vollem Einsatz erkämpften wir uns dennoch ein Unentschieden und somit einen weiteren Punkt. Im zweiten Spiel trafen wir auf Buchthalen. Leider verlies uns in dieser Partie unsere Treffsicherheit. Buchthalen konnte somit, trotz gutem Spiel unsererseits, davonziehen und mit 10:5 gewinnen. Die Trefferquote stieg zum Glück wieder im letzten Spiel des Tages gegen Wettingen. In der ersten Halbzeit konnten wir gut mithalten und der Spielstand war ausgeglichen. Danach haben wir zwar weiter gekämpft, die Körbe fielen aber nicht mehr wie gewünscht und die Frauen aus Wettingen konnten ihren Vorsprung mehr und mehr ausbauen zum Endstand von 12:7.

5. Runde in Brügg BE
Im ersten Spiel gegen den Tabellenletzten Gipf-Oberfrick war zu Beginn eine gewisse Nervosität spürbar was eine Unkonzentriertheit in der Verteidigung und im Angriff mit sich brachte. So lagen wir nach wenigen Minuten bereits 0:4 zurück. Wir konnten uns aber wieder ins Spiel zurückkämpfen und den schlechten Start wieder gut machen. Zu mehr als einem Unentschieden reichte es aber leider nicht. Danach mussten wir gleich gegen Madiswil-Arwangen antreten, die eher in der vorderen Tabellenhälfte anzutreffen sind. Trotzdem hielten wir unsere Gegner in Schach und es stand kurz vor Schluss unentschieden. Leider gelang Madiswil in der letzten Minute den Siegestreffer und wir mussten als unglückliche Verlierer vom Platz. In der dritten Partie gegen Grindel-Erschwil versuchten wir deren Topscorerin mit einer Manndeckung auszuschalten. Doch auch wenn diese nicht zum Abschluss kam, trafen andere und wir stellten wieder auf unsere normale Verteidigung um. Auch dies half nichts mehr, Fehler schlichen sich ein und wir zeigten überhaupt kein gutes Spiel. Die gute Trefferquote der Gegner zeigt sich im klaren Endresultat von 6:12.

Nun steht nur noch die Endrunde auf dem Programm. Leider konnten nicht so viele Punkte, wie erhofft, erspielt werden. Ob es am Schluss doch für eine weitere (4.) Nationalliga B-Saison reicht, werden wir am 9. September 2017 in Pieterlen sehen.

Auf jeden Fall möchten wir uns bei allen Fans die den zum Teil weiten Weg auf sich genommen haben ganz herzlich für Ihre Unterstützung am Spielfeldrand danken!!

Vera Studer