900x350_TF_Oberburg.jpg900x350_Chraenzli_2012.jpgleiterlager900x350.jpg900x350_jugileiter.jpg900x350_Sportplatz_neu.jpg900x350_DR-Reise2017.jpg900x350_neuestenue.jpg900x350_Skiweekend_2014-2.jpg900x350_Jugileiter1.jpg900x350_gruppenbild_juspo2014.jpg900x350_Turnfahrt2013.jpg900x350_JUSPO2015.jpg900x350_Skiweekend2015.jpg900x350_Skiweekend_2014.jpg900x350_Sportplatz.jpg900x350_etf2013_tea.jpg900x350_Korbballteam_neue_Tenue.jpg900x350_damenriegenreise2013.jpg900x350_Chlausrangturnen2014.jpg900x350_etf2013.jpg900x350_Jugileiter2.jpg

Jugendspieltag in Affoltern am Albis, 3. September 2017

juspi2017- 24 20170912 1570919647

Früh am Morgen bei noch frischen Temperaturen bestiegen wir das Postauto Richtung Affoltern am Albis und marschierten die letzten Meter zu Fuss bis zur Sportanlage Im Moos. Die Jugi Hausen a/A war mit 48 Kindern am diesjährigen Jugispieltag am Start.

Nach dem gemeinsamen Einlaufen, reihten sich die Knaben nach Jahrgang hinter ihren Tafeln für die Vorläufe ein, während dem die Mädchen im Ball über die Schnur um den Sieg kämpften. Danach wechselte das Programm, die Mädchen waren nun auf der Laufbahn und die Jungs auf dem Spielfeld (Korbball, Linienball, Jägerball) gefordert. Bei den Vorläufen für den „Schnällscht Jahrgänger Meitli oder Bueb" könnten sich jeweils die acht besten der Kategorie für die Finalläufe qualifizieren. Bei immer sonnigeren Wetterverhältnissen erreichten von der Jugi Hausen sechs Knaben und sechs Mädchen den Einzug ins Finale.
Zuerst ging es aber mit den Finalspielen der verschiedenen Ballsportarten weiter. Bei diesen war die Jugi Hausen mit insgesamt einer Korball-, einer Linienball-, einer Jägerball- und drei „Ball über die Schnur"-Mannschaften angetreten. Die gemischte Gruppe im Korbball sicherte sich in der Knabenkategorie den guten 3. Rang. Die mittleren Jungs im Linienball den 7. Rang und die kleinsten Knaben erkämpften sich Rang 6 im Jägerball. Im Ball über die Schnur erspielten sich die Mädchen die Ränge 9 (Oberstufe), 6 (Mittelstufe), 9 und 11 (Unterstufe).
Auch bei den Finalläufen konnte die Jugi Hausen einige gute Resultate herauslaufen. Gleich zwei „schnällscht Jahrgänger Meitli" und ein „schnällscht Jahrgänger Bueb" kommen dieses Jahr aus Hausen! Lea Götschi, Sara Binzegger und Maurice Killer waren die Schnellsten ihres Jahrganges. Irina Baer sicherte sich mit einem gelungenen Sprint den 2. Rang. Podestplätze gab es ebenfalls für Simon Burkard, Benjamin Kilchmann, Dirukshan Rameshwaran und Elin Sendur, jeweils auf Rang 3 in ihren Kategorien. Weitere Topklassierungen gab es für Rieke Braun (4.), Damian Lier (5.), Tamara Leuthold (5.) und Lorenzo Haller (8.).
Als Freizeitwettkampf wurde wieder ein Geländelauf (ca. 1km) angeboten. Bei dem ebenfalls einige Top-3-Ergebnisse erzielt wurden: Simon Burkard (1.), Tanja Hofmann (1.), Yorsalem Mengisteab (1.), Maurice Killer (2.), Tamara Leuthold (2.), Irina Baer (2.), Luana Rupp (2.), Lea Götschi (3.), Benjamin Kilchmann (3.) und Lorenzo Haller (3.).
Die Pendelstafette zum Abschluss zog sich etwas in die Länge, da zusätzlich Vereine der Region GLZ am diesjährigen Anlass teilnahmen und so die Teilnehmerzahl sehr hoch war. Ausgepowert und müde machten wir uns nach der Rangverkündigung und einem 12h-Tag auf den Weg nach Hause.
Ein Herzliches Dankeschön an alle Leiterinnen und Leiter für ihren super Einsatz und allen Eltern für die tolle Unterstützung vor Ort!
Vera