900x350_gruppenbild_juspo2014.jpg900x350_DR-Reise2017.jpg900x350_neuestenue.jpg900x350_Sportplatz.jpg900x350_jugileiter.jpg900x350_Skiweekend2015.jpg900x350_Sportplatz_neu.jpg900x350_Jugileiter2.jpg900x350_Jugileiter1.jpgleiterlager900x350.jpg900x350_Turnfahrt2013.jpg900x350_damenriegenreise2013.jpg900x350_Skiweekend_2014.jpg900x350_Korbballteam_neue_Tenue.jpg900x350_JUSPO2015.jpg900x350_Skiweekend_2014-2.jpg900x350_Chlausrangturnen2014.jpg900x350_Chraenzli_2012.jpg900x350_etf2013.jpg900x350_TF_Oberburg.jpg900x350_etf2013_tea.jpg

Hallenwinterwettkampf 2013

Hallenwinterwettkampf-Final Bonstetten vom 16. März 2013

Am Chlausrangturnen im Dezember haben sich jeweils die besten drei Mädchen und Knaben für den Final im März qualifiziert. In den verschiedenen Riegen und in zwei Zusatztrainings am Dienstagabend, erhielten die Qualifizierten den letzten Schliff für den Wettkampf.

 

In diesem Jahr starteten die Jungs ihren Wettkampf am Morgen, sie mussten also vorlegen. Der Final wurde wieder in fünf Kategorien ausgetragen. Die am stärksten vertretenen Kategorien waren dieses Jahr diejenige mit den Jahrgängen 2001/2002 und 2003/2004 mit jeweils fast 40 Teilnehmern. Zwei von vier Hausemer, welche sich diesem Teilnehmerfeld stellten, konnten sich am Schluss eine Auszeichnung umhängen lassen. Wie vor einem Jahr, zeigte Linus die stärkste Leistung und schaffte es auf den hervorragenden fünften Schlussrang. Ebenfalls in die Top Ten schaffte es Julian, nicht nur dank der viertbesten Leistung mit dem Springseil. Kai konnte bei den zweitältesten Knaben dank der Bestzeit im Hindernislauf (zweitbeste Zeit aller Jungs!) den fünften Schlussrang verbuchen. Bei den jüngsten Wettkämpfern steigerte sich Remo gegenüber dem Vorjahr deutlich und durfte als Zweiter aufs Podest steigen. Laurin und Livio rundeten die tolle Leistung dieser Kategorie mit ihren Auszeichnungsplätzen ab. Bravo! Umso älter desto weniger Teilnehmer, dieser Trend zeichnete sich auch beim diesjährigen Hallenwinterwettkampf ab. Gerade mal sieben Teilnehmer mit den Jahrgängen 96, 97 und 98 stellten sich dem Fünfkampf in der Halle. Sebastian erkämpfte sich, dank der Bestleistung aller beim Ballzielwurf, den dritten Schlussrang. Etwas Pech hatte der viertplatzierte Manuel, der in dieser Disziplin mit einer seiner Trainingsleistungen seinerseits auf dem Podest gestanden hätte.

Die Jungs hatten gut vorgelegt, doch die Mädchen waren auch bereit für top Leistungen... Und wie! Vorallem in der Kategorie 2003/2004, in der am meisten Teilnehmerinnen am Start waren, räumten die Mädels ab: Seraina holte sich dank souveränen Resultaten in allen Disziplinen den Sieg! Dazu wurde Leonie mit einem guten Ballzielwurf hervorragende dritte, der gute fünfte Rang ging an Hannah (zweitbeste in der Kategorie im Fünferhupf!) und Leona durfte ebenfalls eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen. Ausgezeichnete zweite wurde Lea in ihrer Kategorie mit der zweitbesten Zeit aller Mädchen beim Klettern! Bei den kleinsten holte sich Annina als gute 5. eine Auszeichnung, wobei sie die zweitbeste ihrer Kategorie im Fünferhupf war. Bei den Ältesten erreichte Lorena den guten 3. Rang gefolgt von Salomé, die als vierte eine Auszeichnung erhielt.

Somit geht in Sachen Podestplätze der diesjährige Hallenwinterwettkampf-Final an die Mädels!

Vielen Dank an die vielen Eltern, die als Zuschauer ihr bestes gaben und natürlich an die Leiterinnen und Leiter!

 

Stie & Vera