900x350_TF_Oberburg.jpg900x350_Sportplatz_neu.jpg900x350_Sportplatz.jpg900x350_damenriegenreise2013.jpg900x350_JUSPO2015.jpg900x350_Korbballteam_neue_Tenue.jpg900x350_Chraenzli_2012.jpg900x350_Skiweekend_2014.jpg900x350_etf2013_tea.jpg900x350_gruppenbild_juspo2014.jpg900x350_jugileiter.jpg900x350_Jugileiter1.jpg900x350_Skiweekend2015.jpgleiterlager900x350.jpg900x350_Turnfahrt2013.jpg900x350_etf2013.jpg900x350_neuestenue.jpg900x350_Chlausrangturnen2014.jpg900x350_Jugileiter2.jpg900x350_Skiweekend_2014-2.jpg

Erfolgreicher Korbball Nachwuchs aus Hausen am Albis

IMG 2916
Innerschweizermeisterschaft 2016/2017
In diesem Jahr starteten wir mit zwei Teams an der Innerschweizermeisterschaft. Die Meisterschaft startete in November und wurde Mitte Februar beendet. Die intensiven Vorbereitungen in den Trainings zahlten sich aus.

Mädchen U14
Die besten vier Mannschaften aus den Gruppenspielen konnten an den Finalspieltag nach Willisau reisen.
Menznau hiess unser erster Gegner. Wir verschliefen den Start in die erste Partie und mussten einen Zwei-Punkte-Vorsprung aufholen. Dies gelang uns souverän. Nach der Halbzeit fanden wir den Spielrythmus und erzielten Korb um Korb. Einmal mehr konnte sich das Team aus Hausen auf ein temporeiches Spiel und eine hohe Trefferquote verlassen. Schlussstand 3:8 für Hausen. Der Siegeszug raste weiter. Sichtlich weniger Mühe bereiteten uns die letzten beiden Partien der diesjährigen Meisterschaft. Die Gegnerinnen aus Wolfenschiessen fegten wir mit einem 10:1 vom Platz. Auch das Team aus Grosswangen wusste kein Rezept gegen die Hausmerinnen. Immer wieder gelang es uns, den Ball in der eigenen Zone zu ergattern und einen schnellen Gegenangriff zu starten. Schlussresultat 11:3 für Hausen.
Dank dieser makellosen Leistung durften wir den Siegespokal in die Höhe stemmen.

Knaben U16
Auch die Knaben U16 zeigten eine sehr gute Meisterschaft.
Der Titelgewinn war leider nicht mehr möglich, zu gross war der Vorsprung von Menznau. Das definierte Ziel war klar, wir wollten den 2. Rang sichern. Dazu brauchten wir vier von möglichen sechs Punkten, um die Gegner aus Rickenbach und Küssnacht in Schach zu halten.
Der Gegner aus Küssnacht war sehr hartnäckig. Während 24 Minuten mussten die Jungs einem Rückstand hinterherlaufen. Defensiv gab es immer wieder Lücken, die der Gegner ausnutzte. Trotzdem gelang es uns am Schluss das Spiel auszugleichen.
Überraschend konnten wir das Team aus Menznau an der Schlussrunde bezwingen und erfreuten uns über die zwei Punkte. Nochmals eng wurde es im Schlussspiel gegen Rickenbach. Erst in der Schlussphase gelang uns der Führungstreffer mittels Penalty.
Hocherfreut und wohlverdient geht die Silbermedaille an die Hausmer U16 Spielerinnen und Spieler.

Nun werden die Hallenschuhe mit den Nockenschuhen ausgetauscht. Schon bald trainieren wir wieder auf dem Rasen und bereiten uns auf die kommende Sommermeisterschaft vor.

Caroline Weber