GV Aktive: Mit Vollgas ins Jubiläumsjahr

Die fleissigsten Turnerinnen: v.l. Vera Studer, Martina Baer, Iris Studer, Carla Studer

 

2018 ist da und damit rücken auch die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Vereinsjubiläum näher. Doch nebst dem Ausblick auf dieses Jahr liess der Vorstand an der Generalversammlung am 9. März nochmals die vergangenen zwölf Monate Revue passieren.

Mit dem traditionellen Hallenkorbballturnier Mitte Januar ging der erste Event im Jubiläumsjahr des Turnvereins erfolgreich über die Bühne. Einige weitere Höhepunkte stehen noch im Jahresprogramm. Allen voran das erste Mai-Wochenende: Am 5. Mai feiert der TV Hausen am Albis seinen 100. Geburtstag mit der Bevölkerung auf dem Flugplatz Hausen am Albis. Am Samstagnachmittag veranstaltet der Turnverein eine polysportive Stafette mit Posten im ganzen Dorf. Dafür konnten bereits einige Dorfvereine gewonnen werden, die an den Posten den Teilnehmern Aufgaben stellen. Start und Ziel befinden sich auf dem Flugplatz, wo dann auch die Abendunterhaltung stattfinden wird. Die Mitwirkenden nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch die letzten 100 Jahre. Auch das Partyvolk kommt auf die Kosten. Im Barzelt mit DJ kann bis in die Morgenstunden gefeiert werden. Für das Zürcher Kantonal Schwingfest einen Tag später stehen etliche TV-Mitglieder hinter den Kulissen im Einsatz. Noch konnten nicht alle Helferplätze belegt werden, OK-Präsident Fredi Steinmann machte an der Generalversammlung nochmals einen Aufruf. Weitere Highlights im Jubiläumsjahr sind die Sportstafette in Arosa, an welcher der Turnverein mit verschiedenen Teams antreten wird und ein Geburtstagsfest speziell für die Mitglieder am 17. November. Natürlich gab es auch Highlights aus dem vergangenen Jahr zu berichten. Die Korbballer aus Hausen schafften den Aufstieg in die zweithöchste Schweizer Liga und die U14-Mädchen-Mannschaft holte sich die Bronzemedaille in der Schweizermeisterschaft. Aus Sicht der Aktiven war die Schlussnote 26.68 am Kantonalen Turnfest der Höhepunkt.

Budget und Wahlen: Formsache
Die Jahresrechnung wies einen Verlust von rund CHF 15'000.—aus. Ein grosser Teil davon waren die Ausgaben für die neue Vereinsbekleidung. Das neue Outfit bereitet den Mitgliedern grosse Freude, viele erschienen in den Vereinsfarben zur Versammlung. Für das kommende Jahr rechnet Kassier Stephan Studer mit einem Verlust im ähnlichen Rahmen. Die Versammlung bewilligte Budget und Jahresrechnung einstimmig. Genau so klar lief es bei den Wahlen. Präsidentin Vera Studer, Aktuar Sandro Morof, Leiterin Jugend Iris Studer wurden für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Der Revisor Bruno Gallmann trat aus seinem Amt zurück. Als Nachfolger stellte sich René Hess zur Verfügung. Zusammen mit dem bisherigen Revisor Jann Haferl wählte ihn die Versammlung für zwei Jahre. Applaus gab es nicht nur für alle Gewählten, sondern auch für besondere Leistungen wie fleissige Turnstundenbesuche, das Kreieren des neuen Logos oder Kampfrichter-Einsätze. Mit so viel Motivation und Begeisterung kann das Jubiläumsjahr ruhig kommen.


Sandro Morof, Aktuar